OTG Kabel für Android

Wer die wahren Vorteile der Android Plattform kennenlernen will, sollte sich auf jeden Fall ein OTG (On-the-Go) Kabel zulegen. Voraussetzung ist, dass das Android Device über USB Host Unterstützung verfügt. Dann kriegt man allerdings Zugang zu einer Vielzahl von USB Geräten, so lässt sich z.B. Speicher mittels USB Stick erweitern oder ein UMTS Stick verwenden für ein Tablet, welches nur über WLAN verfügt. Richtig spannend, ist allerdings die Option eigene Kernelmodule zu kompilieren, somit lassen sich nahezu alle USB Geräte unter Android zum Laufen überreden für welche Linux Sourcen existieren. Ich zeige dies in einem der kommenden Artikel, am Beispiel einer USB Netzwerkkarte auf MCS7830 Chipsatz.

Dieser Beitrag wurde unter Android, Elektronik allgemein abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *